Herausforderung Digitale Transformation
Herausforderung Digitale Transformation
Digitale Transformation erfolgreich meistern
Digitale Transformation erfolgreich meistern

+ 06/2019 – Transformationsatlas der IG Metall veröffentlicht – Deutsche Unternehmen sind nicht ausreichend für die digitale Transformation aufgestellt. +++ 43% der Unternehmen ohne Strategie zur Bewältigung der digitalen Transformation +++ 52% der Unternehmen ohne frühzeitige Information der Betriebsräte +++ 62% der Unternehmen ohne Einbindung der Mitbestimmung zur Mitgestaltung von Veränderungsprojekten +++ 50% der Unternehmen ohne systematische Personalplanung- und -bedarfsermittlung +++ 53% der Unternehmen ohne systematische Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs +++ 95% der Betriebsräte erwarten einen ansteigenden Qualifizierungsbedarf +++ 54% der Unternehmen rechnen mit Stellenabbau in der Automobilbranche +++ 72% der Beschäftigten ohne ausreichende Information über zukünftige Änderungen +++ 57% Beschäftigte mit Tätigkeiten mit hohem Potential für Substituierung ++

+ 06/2019 – Transformationsatlas der IG Metall veröffentlicht – Deutsche Unternehmen sind nicht ausreichend für die digitale Transformation aufgestellt. +++ 43% der Unternehmen ohne Strategie zur Bewältigung der digitalen Transformation +++ 52% der Unternehmen ohne frühzeitige Information der Betriebsräte +++ 62% der Unternehmen ohne Einbindung der Mitbestimmung zur Mitgestaltung von Veränderungsprojekten +++ 50% der Unternehmen ohne systematische Personalplanung- und -bedarfsermittlung +++ 53% der Unternehmen ohne systematische Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs +++ 95% der Betriebsräte erwarten einen ansteigenden Qualifizierungsbedarf +++ 54% der Unternehmen rechnen mit Stellenabbau in der Automobilbranche +++ 72% der Beschäftigten ohne ausreichende Information über zukünftige Änderungen +++ 57% Beschäftigte mit Tätigkeiten mit hohem Potential für Substituierung ++

43%

Be­trie­be oh­ne aus­rei­chen­de Stra­te­gie zur Be­wäl­ti­gung der Trans­for­ma­ti­on.

52%

Be­trie­be oh­ne früh­zei­ti­ge In­for­ma­ti­on der Be­triebs­rä­te.

62%

Be­trie­be oh­ne Ein­bin­dung des Be­triebs­ra­tes zur Mit­ge­stal­tung von Ver­än­de­rungs­pro­jek­ten.

72%

Be­schäf­tig­te oh­ne aus­rei­chend In­for­ma­tio­nen über zu­künf­ti­ge Än­de­run­gen.

50%

Be­trie­be oh­ne sys­te­ma­ti­sche Per­so­nal­pla­nung- und -be­darfs­er­mitt­lung.

53%

Be­trie­be oh­ne sys­te­ma­ti­sche Er­mitt­lung des Qua­li­fi­zie­rungs­be­darfs­

95%

der Be­triebs­rä­te er­war­ten einen an­stei­gen­den Qua­li­fi­zie­rungs­be­darf.

43%

Be­trie­be oh­ne aus­rei­chen­de Stra­te­gie zur Be­wäl­ti­gung der Trans­for­ma­ti­on.

57%

Be­schäf­tig­te mit Tä­tig­kei­ten mit ho­hem Po­ten­ti­al für Sub­sti­tu­ie­rung

54%

Be­trie­be der Au­to­mo­bil­- und Zu­lie­fe­rer­bran­che rech­nen mit Stel­len­ab­bau

None