Thomas Schlomski und Mathias Poock vor einem Rettungswagen vor dem Dresden Marathon